Beamten Krankenversicherung

Die Beamten Krankenversicherung ist eine spezielle Form der Krankenversicherung, mit Spezialtarifen. Sowohl die gesetzlichen als auch die privaten Krankenkassen bieten eine Beamten Krankenversicherung. Was für jeden das Beste ist, sollte geprüft werden. Von ihren Arbeitgebern erhalten Beamte und deren Angehörige eine Beihilfe auf Krankheitskosten, die zwischen 50 und 80 % der tatsächlichen Kosten beträgt. Dies ist abhängig vom Bundesland und vom Familienstand des Beamten. Daher wird für Beamte kein Arbeitgeberanteil an die Krankenkasse gezahlt. Die Differenz zu den tatsächlichen Kosten können Beamte mit einer Beamten Krankenversicherung ausgleichen. Sie wird auch als Ergänzungsversicherung bezeichnet.

Private Krankenversicherung für Beamte

Beamten Krankenversicherungen in einer privaten Krankenkasse sind für Beamte und Beamtenanwärter zu besonders günstigen Tarifen möglich, unabhängig von deren Einkommen. Die Tarife in der privaten Krankenversicherung orientieren sich an Beitrittsalter, Geschlecht, Beruf und Gesundheitszustand. Bei Beamten ist die Höhe der Beihilfe ein weiteres Kriterium für den Tarif, denn es ist die Differenz durch die Beamten Krankenversicherung abzudecken. Daneben können Beamte wählen, ob sie eine Chefarztbehandlung wünschen, Einbett-, Zweibett- oder Mehrbettzimmer, Krankenhaustagegeld und welche Leistungen der Zahnarztbehandlung und Zahnersatzversorgung abgedeckt werden sollen. Eine Beamten Krankenversicherung in einer Privatkrankenkasse ist damit maßgeschneidert auf die individuellen Bedürfnisse. Das Leistungsspektrum der privaten Krankenkassen ist breiter als bei den gesetzlichen Kassen, so auch für Beamte. Zumeist sind die Beiträge in der privaten Krankenversicherung für Beamte niedriger als in gesetzlichen Kassen. Eine Voraussetzung für die Mitgliedschaft in einer privaten Krankenkasse ist die Befreiung von der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie ist unwiderruflich. Da Beamte auch für Familienangehörige eine Beihilfe erhalten, gibt es in der privaten Krankenversicherung günstige Tarife für Familienmitglieder.

Gesetzliche Krankenversicherung für Beamte

Bei gesetzlichen Anbietern ist eine Beamten Krankenversicherung möglich, indem Beamte als freiwillig Versicherte zum Höchstsatz versichert werden. In diesem Falle fällt die Beihilfe durch den Arbeitgeber weg, aber auch ein Arbeitgeberanteil wird nicht gezahlt. Da die Beiträge in der gesetzlichen Krankenversicherung unabhängig vom Gesundheitszustand sind, ist eine Beamten Krankenversicherung in der gesetzlichen Krankenversicherung günstiger, wenn größere gesundheitliche Einschränkungen vorliegen. Da Familienmitglieder in der gesetzlichen Krankenkasse beitragsfrei mitversichert werden können, empfiehlt sich eine gesetzliche Krankenversicherung dann, wenn man z. B. viele Kinder hat. Gesetzliche Krankenkassen sichern medizinisch notwendige Leistungen ab. So müssen auch Beamte für Arzneimittel, Heil- und Hilfsmittel sowie Krankenhausaufenthalte Zuzahlungen leisten und die Praxisgebühr für Arztbesuche, die einmal im Quartal fällig ist, bezahlen. Beamte, die Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse sind, können ihren Leistungsumfang erweitern, indem sie Zusatzleistungen in einer privaten Krankenkasse versichern lassen.